Logo Klinikum Südstadt Rostock gross orange
01.06.2021

Von der Corona-Intensivstation in die HanseMesse

Simone Oldenburg und Andreas Unger vom Klinikum Südstadt haben die Medizinische Leitung im Impfzentrum Rostock übernommen


Einen Positionswechsel der ungewöhnlichen Art gab es für die beiden Anästhesisten und Intensivmediziner Simone Oldenburg (51) und Andreas Unger (42) vom Klinikum Südstadt Rostock. Zum 1. April haben sie als Doppelspitze die Medizinische Leitung des Rostocker Impfzentrums in der HanseMesse übernommen. Gemeinsam mit der verantwortlichen Impfmanagerin der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Franziska Nagorny (40), dreht sich seitdem alles ums Impfen der Rostockerinnen und Rostocker. Weitere fachliche Unterstützung erhalten sie durch den Apotheker Andreas Portugal. Seit dem Impfstart am 27. Dezember 2020 wurden bislang 75.132 Impfdosen verabreicht, darunter 52.385 Erstimpfungen.

Team aus 175 Einsatzkräften zieht an einem Strang
Im Rostocker Impfzentrum wird in zwei Schichten gearbeitet. Die Öffnungszeiten richten sich nach dem aktuellen Impfstoffvorrat, so dass bei volleren Kühlschränken auch am Wochenende und feiertags geimpft werden könnte. Das Impfzentrum wurde aufgrund steigender Impfmengen im April auf 16 Impfstraßen und täglich acht mobile Teams aufgerüstet. Damit könnten wöchentlich rund 15.000 Impfungen durchgeführt werden. „Leider steht uns momentan nicht genug Impfstoff zur Verfügung, um diese Kapazitäten ausschöpfen zu können“, sagte Impfmanagerin Franziska Nagorny. „Insgesamt sorgen 175 Frauen und Männer fast täglich für einen reibungslosen Ablauf im Rostocker Impfzentrum. Wir nutzen das Aufrufsystem TEVIS. Das ist einmalig in MV. Damit sind wir auch digital sehr gut aufgestellt“, so Nagorny.

Die beiden Fachärzte für Anästhesiologie aus dem Klinikum Südstadt sind für die Annahme und Kontrolle der Impfstoffe, die Planung und Freigabe der Impftermine für die Hotline und die Koordination der wöchentlichen Impftermine für die Impfstrecken in der HanseMesse und die mobilen Teams zuständig. Weiter sind sie für die Einweisung der Impfteams, die Personalbedarfsplanung, die Dokumentation der Impfungen und die entsprechende Meldung der Impfzahlen an das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS MV) verantwortlich. Dazu kommen die Beratung bei medizinischen Fragen, die Leitung der wöchentlichen Teamtreffen, die Teilnahme an den Videokonferenzen mit anderen Impfmanagern aus MV sowie die Beantwortung zahlreicher Anfragen.
Besonders positiv hervorzuheben sei laut der beiden Mediziner die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachkräften vor Ort, die von der Bundeswehr, der Stadtverwaltung, dem Sicherheitsdienst, aus der Technik oder aus medizinischen Einrichtungen kommen. „Innerhalb kürzester Zeit sind wir trotz hoher Arbeitsbelastung und immer neuen Herausforderungen zu einem einzigartigen Team zusammengewachsen.“

Beide Ärzte impfen auch selbst, wenn es zu einem Engpass kommt. Bis vor kurzem haben sie noch in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Südstadtklinikum Corona-Patienten versorgt und sind nun befristet für die Medizinische Leitung des Impfzentrums abgeordnet. „Jeder Tag hält Überraschungen bereit und erfordert dann Spontanität und Flexibilität. Alle ziehen an einem Strang und so lassen sich auch kleine oder größere Probleme gemeinsam zügig bewältigen“, so Oldenburg und Unger.

Auch die Rostockerinnen und Rostocker und die Unternehmen der Region stehen zu ihrem Impfzentrum. So gibt es immer wieder Dankeschönaktionen, Schokolade, Kuchen oder musikalische Unterhaltung.

 

 

Klinikum Südstadt Rostock
Südring 81, 18059 Rostock
Verwaltungsdirektor: Steffen Vollrath
Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Jan Roesner
Pflegedirektorin: Sylvia Waterstradt

Tel.: +49 381 4401 7007
EMail: pressekliniksued-rostockde
www.kliniksued-rostock.de
www.facebook.com/KlinikumSuedstadtRostock