Logo Klinikum Südstadt Rostock gross orange

Fettabsaugung

Oft verbleiben auch nach umfangreichen dietätischen Bemühungen und regelmäßiger sportlicher Betätigung hartnäckige Fettpolster, insbesondere im Bauch-, Hüft-, Taillen- und Gesäßbereich. Mit der Fettabsaugung (sog. Liposuction) können diese Fettdepots nahezu vollständig entfernt werden. Aber auch die Innen- und Außenseiten der Oberschenkel (sog. Reithosen) können durch dieses Verfahren entsprechend moduliert werden. In unserer Klinik wird in das jeweils zu operierende Gebiet über einen sehr kleinen Hautschnitt (max. 5 mm) eine große Kanüle in das Unterhautfettgewebe eingeführt. Durch diese Kanüle wird eine spezielle Flüssigkeit in das Fettgewebe eingebracht, welche die Fettzellen auflöst.

Anschließend werden die aufgelösten Fettzellen abgesaugt (sog. Tumeszenstechnik). Die Operation kann je nach Ausdehnung sowohl in örtlicher Betäubung als auch Vollnarkose durchgeführt werden. Nach dem Eingriff muss je nach operierter Region für mehrere Wochen ein Kompressionsverband getragen werden. Der Eingriff wird je nach Umfang entweder ambulant durchgeführt oder ist mit einer stationären Aufenthaltsdauer von wenigen Tagen verbunden. Diesen Eingriff führen wir in unserer Klinik sowohl bei Frauen als auch Männern durch. Die Kosten sind in aller Regel selber zu tragen.

Spezialsprechstunde: Umfassende Beratungskompetenz

Eine kosmetische Korrektur ist kein trivialer Eingriff, lassen Sie sich deshalb umfassend in unseren Spezialsprechstunden beraten. Einen entsprechenden Termin können Sie telefonisch vereinbaren.

Poliklinik +49 (0)381 4401 - 4880