Logo Klinikum Südstadt Rostock gross orange

Zentrum für Hämatologische Neoplasien am onkologischen Zentrum

Das Zentrum für hämatologische Neoplasien ist Teil des von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum zertifizierten am Klinikum Südstadt. Die Zertifizierung des Zentrums für hämatologische Neoplasien ist beantragt.

Aufgabe des Zentrums für hämatologische Neoplasien ist die Behandlung von Patienten mit Blut- und Lymphdrüsenkrebs und Leukämien.   Unser Ziel ist es durch intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit jedem Patienten eine individualisierte und bestmögliche Therapie nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft anzubieten.

Es finden mehrfach in der Woche interdisziplinäre Tumorkonferenzen bei denen jeder Patient einzeln besprochen und unter Berücksichtigung  der aktuellen Leitlinien und Studienlage des Alters, des Allgemeinzustandes, der Begleiterkrankungen und des Patientenwunsches das optimale Behandlungskonzept festgelegt wird. Für externe Kollegen besteht die Option Patienten in unseren Tumorkonferenzen vorzustellen und sich beraten zu lassen.

Für einen Teil der Patienten ist die Behandlung in nationalen und internationalen Studien möglich. Unser Zentrum hält ein Studienbüro  für klinische Studien vor. Am hämatologischen Zentrum des Klinikum Südstadt wird das gesamte Spektrum der hämatologischen Neoplasien behandelt.  Je nach Art der Erkrankung und Zustand des Patienten kann die Therapie stationär auf unserer Therapiestation, ambulant  in unserer interdisziplinären onkologischen Fachambulanz oder teilstationär in unserer Tagesklinik erfolgen. Unser Zentrum verfügt über 24 stündigen hämatologischen Rufdienst der durch erfahrene Fachärzte sichergestellt wird.

Autologe und allogene Stammzelltransplantationen finden in Kooperation mit regionalen und überregionalen Kliniken statt. Weiterhin besteht eine intensive Zusammenarbeit mit dem onkologischen Zentrum der Universitätsmedizin Rostock.  Ein weiterer  Schwerpunkt ist die enge Zusammenarbeit mit niedergelassenen Fachärzten (Hämatologen/Onkologen) und Hausärzten um eine bestmögliche und schnelle Versorgung der Patienten zu gewährleisten.  Auch beraten wir gerne externe Patienten und führen Zweitmeinungen durch.

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren - wir beraten und helfen Ihnen gerne!

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Beate Krammer-Steiner
Chefärztin

+49 (0)381 4401 - 6100
beate.krammer-steinerkliniksued-rostockde


Dr. med. Dietrich Gläser, MHBA
Leitender Oberarzt

+49 (0)381 4401 - 8514
dietrich.glaeserkliniksued-rostockde


Catrin Schulz
Chefarztsekretariat

+49 (0)381 4401 - 6100 |+49 (0)381 4401 - 6199
inn3kliniksued-rostockde


Kooperierende Krankenhäuser des Zentrums für hämatologische Neoplasien:

  • Onkologisches Zentrum Universitätsmedizin Rostock
  • UKE Klinik für Stammzelltransplantation
  • Und andere koopierende Krankenhäuser:
  • Sana Krankenhaus Bad Doberan
  • Warnow-Klinik Bützow gGmbH
  • Westmecklenburg Klinikum Helene von Bülow GmbH/ Krankenhaus Ludwigslust
  • Asklepios Klinik Parchim
  • MediClin GmbH & Co. KG Zweigniederlassung Waren (Müritz)
  • Sana HANSE-Klinikum Wismar GmbH

Kooperierende Praxen des Zentrums für hämatologische Neoplasien:

  • MVZ Onkologie/Urologie in Rostock  Dr. med. A. Lück und PD Dr. L. Fischer
  • Gemeinschaftspraxis Hämatologie/Onkologie/Palliativmedizin Rostock und Ribnitz Damgarten  Dr. Klenner, Dr. Leithäuser, Dr. Decker
  • Internistische Schwerpunktpraxis Güstrow Dr. Drawert, Dr. Eschenburg, Dr. Wilhlem
  • Onkologische Gemeinschaftspraxis Wismar Dr. Gröpler/ Dr. Triglaff